Sehenswertes

Erlebnishof im Ortsteil Cosel

Erlebnishof im Ortsteil Cosel

Der Erlebnishof Cosel besteht aus einem historischen Backhaus mit Lehmbackofen, welches im Jahr 2004 saniert wurde, einer Scheune in der alte Geräte des früheren Bauernlebens ausgestellt sind, einem Schober und einer teilweise überdachten Freifläche, die auch zu Ausstellungszwecken genutzt wird.

Die Mitglieder des Vereins "Erlebnishof Cosel e.V." möchten die Zeitzeugen früheren Lebens nicht nur erhalten, sondern auch erlebbar machen - daher auch der Vereinsname.
Beim Brötchen backen, Waschbrett ausprobieren, Baumrätsel oder Geschichten aus der Dorfchronik versucht der Verein bei Jung und Alt den berühmten Aha-Effekt auszulösen. Gern wird der Holzbackofen auch für Familien- oder Vereinsfeste angeheizt. Frischer Blechkuchen ist bei allen sehr beliebt.

Der Erlebnishof freut sich auf Ihren Besuch.

Erlebnishof Cosel e.V.
Mittelweg 1
01936 Schwepnitz OT Cosel
Tel. 035797 73248

Armenhaus im Ortsteil Cosel mit waldpädagogischem Zimmer, großem Wimmelbild und Tier- und Vogelschau

Armenhaus Cosel

Das Armenhaus Cosel finden Sie im Ortsteil Cosel, Am Salesbach 19.
Betreiber ist der Verein Natur und Heimat Westlausitz e.V..

Das im Jahr 1873 erbaute Armenhaus wurde 2011 von der Gemeinde Schwepnitz an den Verein Natur und Heimat Westlausitz e.V. übergeben. Mit viel Fleiß der Vereinsmitglieder wurde und wird es instand gesetzt und dient heute als Vereinshaus sowie öffentliche Begegnungsstätte.
Im Armenhaus werden eine große Tier- und Vogelsammlung und in verschiedenen Schaukästen die Ökosysteme von Wald und Feld präsentiert. Im waldpädagogischen Zimmer kann man ein großes Wimmerbild bestaunen und unter Verwendung von Mikroskopen können Zellen untersucht werden. Außerdem gibt es Möglichkeiten zum Basteln. Eine Sammlung älterer Haushaltsgeräte gewährt einen Einblick in das Leben vergangener Generationen. Besonders für Schulklassen ist ein Besuch interessant und lehrreich.

Eine Besichtigung ist jederzeit möglich.

Bitte anmelden unter:
Tel.: 035797 73737
E-Mail: schlicksupp-cosel@t-online.de

 

DDR Design Museum

Das Museum finden Sie auf der Ortrander Straße 25 in Schwepnitz.
Inhaber: Uwe Jähnig
Öffnungszeiten:  Mai bis Oktober immer am ersten Sonntag von 10 Uhr bis 16 Uhr

hier geht es zum Internetauftritt des Museums

 

Maibaumstellen und Hexenfeuer

Maibaumstellen

Einer Tradition der Oberlausitz folgend wird jedes Jahr am 30. April der Maibaum gestellt. Dieser wird bis zum Morgen bewacht und darf nicht fallen. Brauch ist hier, dass die Dörfer versuchen die Bäume der Nachbardörfer umzusägen.
Am selben Abend wird ein großes Hexenfeuer entfacht, es soll die bösen Wintergeister vertreiben und neue Fruchtbarkeit ins Land bringen. Symbolisiert werden die Geister duch eine Hexe auf dem Feuer, die meistens von der Jugend des Dorfes aus Holz gefertigt wird.
Schwepnitz, Grüngräbchen, Bulleritz, Cosel und Zeisholz haben ihre eigenen Feuer und Bäume.

Mehr Informationen zur Geschichte des Hexenfeuers finden sie auf Wikipedia.

 

Teichlauf in Zeisholz

Teichlauf in Zeisholz

Der Lauf führt entlang an den wunderschönen Zeisholzer Teichen. Teilnehmen können Sie an drei verschiedenen Streckenlängen von 1 km, 5 km oder 10 km Länge. Weiterhin werden diverse Staffelläufe angeboten. Jung und Alt können teilnehmen. An die Sieger werden Pokale und Preise ausgegeben, außerdem erhalten alle Teilnehmer eine Urkunde.
Der Lauf findet immer Anfang August statt.

Mehr Informationen zur Anmeldung, Bilder von den vergangenen Teichläufen und vieles mehr finden sie auf der Webseite teichlauf-zeisholz.de

 

Rhododendronblüte in Grüngräbchen

Rhododendronblüte in Grüngräbchen

Von April bis Juni können Sie den Betrieb besichtigen, am besten eigenet sich allerdings der Monat Mai. Das Gelände umfasst ca. 5 ha Kulturfläche sowie ca. 10 ha Altbestände. Es sind weit über 400 verschiedene Sorten und Arten der Rhododendren zu sehen, von der Jungpflanze bis zum 3 Meter hohen Solitärstrauch.

Mehr über die Geschichte der Baumschule und den Erwerb der Pflanzen erfahren Sie auf der Webseite baumschule-seidel.de

 

Weitere Höhepunkte

 

Schwepnitz mit seinen Ortsteilen bietet viele interessante Anziehungspunkte.

Neben den stattfindenden Veranstaltungen lädt die wald- und seenreiche Umgebung und eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten zum Radwandern, Erholen und Entspannen ein.

 

Zampern
Jährlich zur Faschingszeit geht ein kostümierter Narrenzug von Haus zu Haus. Dieser treibt die bösen Geister des Winters aus und erhält dafür eine Belohnung in Form von Naturalien oder barer Münze. Dabei steht der Schabernack und Spaß an erster Stelle.

 

Dorf- und Sportfest in Bulleritz
Im September werden die Dorfmeister beim Fußball, Volleyball, Adlerschießen und Kegeln ermittelt. Dieses Fest bringt als Höhepunkt fast alle Bürger des Ortes auf die Beine. Dabei ist der Zusammenhalt zwischen Alt und Jung besonders zu erwähnen.
Mehr Informationen finden sie auf der Webseite bulleritz.de

 

Abfischen an den Teichen im Gemeindegebiet
Im Oktober findet an den zahlreichen Teichen in unserem Gemeindegebiet das traditionelle Abfischen statt.

 

Weihnachtsmarkt am 1. Adventwochenende in Schwepnitz

Alles zum Weihnachtsmarkt finden sie hier

 

Kirchgottesdienste
Kirchgottesdienste finden jeden Sonntag in der Kirchgemeinde statt.
Unsere über 250 Jahre alte Kirche ist einen Besuch wert.
Mehr Informationen finden sie auf der Webseite kirche-schwepnitz.de